Sie sind hier: Startseite » Berichte LM 2017

Berichte

Der neue Bundesreferent Skeet stellt sich vor !

Bundesreferent Skeet
Bundesreferent Skeet



Ab sofort ist Uwe Wandernoth neuer Bundesreferent Skeet.
Uwe ist seit 1996 Mitglied im BDMP. Er ist Landesverbandsleiter Rheinland-Pfalz und dort seit 1997 auch Referent Sportliche Flinte. Seit 1989 ist er in verschiedenen Verbänden
(NSSA, BDS, DSB) Skeet-Schütze, und seit 2003 auch im BDMP.
Durch seinen intensiven Einsatz für das Skeet-Schiessen ist Uwe mit verantwortlich für die Aufnahme dieser Disziplin im BDMP. Skeet wird in der Sportordnung des BDMP nach den Regeln der National Skeet Shooting Association (NSSA) mit Sitz in San Antonio, Texas, USA, geschossen.

Seit 2003 ist Uwe Ausrichter und Leiter aller deutschen Meisterschaften im Skeet.
Dabei hat er selbst exzellente Leistungen vorzuweisen. So wurde er - seit 2003 - 10 mal Deutscher Meister im Kal. 12, 13 mal Deutscher Meister im Kal. 20, 8 mal Deutscher Meister in Doubles.

Weiterhin war Uwe Weltmeisterschaftsteilnehmer in San Antonio, Texas, in den Jahren 1995, 1996, 2000 und 2004, sowie in 2008 und 2012 als Teamleiter eines Nationalteams des BDMP.

Sein Lieblingssportgerät (Foto) ist eine Benelli Raffaelo Special Lusso,
Baujahr 1990.

Interessenten mit Anfragen zur Disziplin Skeet wenden sich bitte gern direkt per Mail an uwandernoth@t-online.de oder per Telefon 06386-40155. Die Lehrgänge Skeet finden entweder in Baumholder oder Kaiserslautern statt, können aber auch, bei
einem geeigneten Stand, vor Ort durchgeführt werden.

Text und Foto:
Thomas Brammer-Türck

Reibungslose LM sportliche Flinte

In der Zeit vom 26. und 27. Mai 2017 fanden bei der Landesmeisterschaft Sportliche Flinte für die 1er Disziplinen in Spesbach und für die 2er Disziplinen in Queidersbach die Wettkämpfe statt. Landesverbandsleiter Uwe Wandernoth, zugleich auch Landesreferent sportl. Flinte, hatte 36 Anmeldungen für die 1er Disziplinen und 101 für die 2er Disziplinen zu verzeichnen. Er stellte fest, dass sich im Laufe der Zeit die Interessen mehr zu den 2er Disziplinen verlagerten. Das mag wohl am zunehmenden Altersschnitt liegen. Oder liegt es daran, dass man bei den 1er Disziplinen auch liegend schießen muss? So richtig ergründet wurde das bisher noch nicht. Denn grundsätzlich attraktiv sind beide Disziplinstränge.

Uwe ist sowohl mit der Bereitstellung der Anlagen als auch mit den RO’s, dem Ablauf und der Versorgung hoch zufrieden und dankt allen Beteiligten.

Text und Fotos:
Thomas Brammer-Türck

LM statische Kurzwaffe in Thaleischweiler

Ein zufriedener Landesreferent stat. Kw: rechts, Dirk Busch

Eine gut durchgeplante Landesmeisterschaft Statische Kurzwaffe präsentierte Landesreferent Dirk Busch mit seinem Helferteam vom 5. bis 7. Mai auf seinem Heimatschießstand in Thaleischweiler-Fröschen. Bei 544 gemeldeten Starts ergaben sich kaum nennenswerte Schwierigkeiten in Ablauf oder Durchführung. Ganz im Gegenteil, diesmal äußerten sich drei Kameraden positiv per Mail oder WhatsUp schriftlich zu der Meisterschaft.

Seit man von der bisherigen Praxis, Zeiten für einzelne SLGn zu reservieren , abgewichen ist und nun jedem einzelnen Schützen seine Zeit zuweist, ist bei den Abläufen absolute Entspannung eingekehrt.
Um die gute Stimmung zu verdeutlichen, hier Auszüge aus den Schreiben:

Hallo Herr Wandernoth,
ich bin gestern in Thaleischweiler-Fröschen gewesen
und habe an meinen ersten beiden LM mit der Kurzwaffe
(DP1 und DP2) teilgenommen. Ich war super aufgeregt
(weiß selbst nicht warum) und die Ergebnisse dem
entsprechend mäßig. Mit zunehmender Dauer wurde ich
ruhiger und die Treffer besser. Aber Schießsport ist halt
eben "Breitensport" und es muss auch mittlere und weniger
gute Schützen geben ...
 
Ich wollte mich aber insbesondere noch einmal für die
Möglichkeit der Teilnahme bei Ihnen bedanken und dafür,
dass die Organisation völlig entspannt und reibungslos
über die Bühne gegangen ist.
...
Sportliche Grüße Joachim Hebgen
----------------------------------------------
Hallo Dirk,
ich muss Dir großes Lob aussprechen und Danke sagen ...
... Walter Neukirch
-----------------------------------------------
Hallo zusammen,
 an dieser Stelle  ein großes Lob für den  Ablauf der LM stat.
KW am Sa. den 06.05 in Thaleischweiler.
Durch den Einsatz vieler Helfer  für Aufsicht, Scheibenwechsel
etc. war ein reibungsloser Ablauf gewährleistet.
Darüber hinaus konnten noch der eine oder andere Durchgang
dazwischen  geschoben werden, um den Schützen längere
Wartezeiten zu ersparen.
Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.
Vielen Dank und bis zum nächsten Jahr.
Grüße
Bernhard Stiefel
für die SLG 1180 Lachen Speyerdorf

Mehr ist wohl nicht zu sagen. Herzlichen Glückwunsch Dirk und vielen Dank an alle Beteiligten!

Text und Fotos:
Thomas Brammer-Türck

Osterschießen (Skeet) im Rod & Gun Club Baumholder

nach den Regeln der NSSA und des BDMP e.V. (SpO D.24).
Bei herrlichem Frühlingswetter fanden sich am Sonntag vor Ostern 21 Schützen aus den USA, dem Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen, und Nordrhein-Westfalen auf den Ständen des Rod & Gun Club Baumholder zum Oster (-Eier-) Schießen ein. Der Großteil der Schützen gehört dem BDMP e.V. (SLG Saarpfalz e.V.) an, von denen viele zugleich Mitglieder der National Skeet Shooting Association mit Sitz in San Antonio Texas sind.

Hier die Ergebnisse der drei besten Schützen:

Platz Eric Skitka mit 47 von 50 ScheibenPlatz Uwe Wandernoth mit 46 von 50 Scheiben Platz Frank Best mit 42 von 50 Scheiben
Für jede getroffene Scheibe gab es ein Ei, wobei man wählen konnte, ob man rohe Eier wollte, oder gekochte und gefärbte Eier. Die Startgelder gingen wieder komplett in Form von Naturalien (Dosenwurst und Nudeln) an die Schützen. Herzlichen Dank an Wolfgang Hoff und seinen Bruder, welche Eier, Nudeln und Wurst lieferten, sowie an das Management des Rod & Gun Clubs Baumholder für einen gelungenen Skeet Tag.

Text und Foto
Uwe Wandernoth

© 1999 - 2017 by BDMP Rheinland-Pfalz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren